Diese Schraubenzieher dürfen im Haushalt nicht fehlen!

In jedem Haushalt gibt es ab und zu etwas zu reparieren oder aufzubauen. Egal ob man zur Miete oder im Eigenheim wohnt, nicht immer muss gleich der Handwerker her. Viele Reparatur- oder Ausbesserungsarbeiten können selbst erledigt werden. Deshalb sollte jeder Haushalt über eine gewisse Grundausstattung an Werkzeugen verfügen. Besonders sinnvoll sind dabei die wichtigsten Schraubenzieher, auch Schraubendreher genannt, die in jedem Haushalt vorhanden sein sollten:

Schlitz-Schraubendreher

Kreuz-Schraubendreher

  Innensechsrund-Schraubendreher

Sechskant-Schraubendreher

 

Elektro-Schraubendreher

Schlitz-Schraubenzieher

Der Schlitz-Schraubendreher kommt besonders oft beim Aufbau von Möbeln, für Schrauben mit einfachem Schlitz zum Einsatz.

Kreuz-Schraubenzieher

Der Kreuz-Schraubendreher bringt zwei gekreuzte Schlitzprofile mit. Er ist der wohl am häufigsten eingesetzte Schraubenzieher überhaupt. Er verfügt über bessere Schraubeigenschaften durch den an vier Kanten erfolgenden Kraftangriff.

Bei den Profilen wird in Pozidriv und Phillips unterschieden.

Innensechsrund-Schraubenzieher

Das Innensechsrund-Profil bezeichnet eine Vielrundform, ähnlich einem Davidstern mit abgerundeten Ecken. Mit diesem Schraubendreher-Profil können hohe Drehmomente übertragen werden ohne den Schraubenkopf zu beschädigen.

Sechskant-Schraubenzieher

Beim Sechskant-Profil unterscheidet man zwischen Innen- und Außensechskant. Seine Form ist immer ein Sechseck, in dem sechs Seitenflächen im 120°-Winkel zueinander stehen. Benötigt werden Sechskant Schraubendreher zum öffnen oder schließen von Muttern.

Elektro-Schraubendreher

Den Elektro-Schraubendreher, auch Phasen-Prüfer genannt, benötigt man für das Anschließen von Lampen oder für die Arbeit an Steckdosen. Mit dem Phasen-Prüfer kann kontrolliert werden, ob Spannung auf der Leitung liegt. Diese Prüfung sollte immer vor den Arbeiten gemacht werden, auch wenn die Sicherung schon herausgenommen wurde. Der Elektro-Schraubendreher sieht aus wie ein normaler Schlitz-Schraubendreher, hat allerdings im Inneren einen Spannungsprüfer. Man hält die Klinge des Phasenprüfers an die Leitung und den Finger auf den Metallkontakt am Griff. Wenn die Lampe am Griffende leuchtet, befindet sich noch Spannung auf der Leitung. Allerdings sollte für alle Arbeiten mit elektrischem Strom ein gutes handwerkliches Grundwissen vorhanden sein. Ansonsten ist es in dem Fall besser den Elektriker hinzuzuziehen, schließlich kann ein Stromschlag lebensgefährlich sein.

Schraubendreher-Sets und Bit-Schraubendreher

Für die Grundausstattung im Haushalt muss man sich nicht alle Werkzeuge einzeln kaufen. Es gibt gute und preiswerte Schraubenzieher-Sets, in denen alle wichtigen Schraubendreher in unterschiedlichen Größen vorhanden sind.

Oft kommt man mit einem Set auch günstiger weg, als beim einzelnen Kauf. Man sollte jedoch die Qualität beachten, ein gutes Werkzeugstahl und stabile Griffe sind Merkmale für gute Qualität. Jeder Elektro-Schraubendreher sollte ein VDE-Prüfsiegel haben. Eine Alternative zum Set kann auch ein Bit-Schraubendreher sein. Bits sind Schraubendrehereinsätze, die je nach Bedarf abwechselnd in nur einen Teleskop-Schraubendreher mit Bithalter eingesetzt werden können. Diese Variante ist vor allem auch sehr platzsparend. Außerdem können bei Beschädigungen die einzelnen Bits nachgekauft werden.